iOS mit Google Adressen Syncen über CardDAV

Google ermöglicht jetzt, die Adressen mit der iOS Adressen App zu Syncen – ohne Exchange zu nutzen.

Einmal unter Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> Account hinzufügen und auf Andere gehen.

Dort dann den CardDAV Account hinzufügen auswählen

20120927-225350.jpg

In der Maske dann als Server

google.com

Eingeben und als Benutzername/Passwort natürlich eure.

20120927-225408.jpg

Und das war es aus schon – auch ohne aktiven Mail Account bei google, können nun die Adressen synchronisiert werden.

Google’s Aprilscherz – einer der geht …

Ja morgen ist es bei uns auch wieder so weit – der Tag an dem ich keine New lesen werden.

 

Google hat mich aber jetzt schon bekommen – ok – in Japan ist schon der erste.

 

Google Maps für NES !!! Yeahhh wollte ich schon immer haben. Alleine das Modem in der Kassette ist schon genail.

 

httpvh://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=rznYifPHxDg#!

 

 

und das beste es geht sogar als „Trial“ Version im Browser …

 

einfach mal Klicken:

 

httpvh://www.youtube.com/watch?v=rznYifPHxDg

 

 

Bildschirmfoto 2012 03 31 um 21 07 32

 

Bildschirmfoto 2012 03 31 um 21 03 03

 

Für mich der bis jetzt beste der letzten Jahre!

Mein Android Tellerrand: Amazon „Appstore“ in Deutschland nutzen [Update]

[Update] Danke an Vankog !

Amazon hat anscheinend kurz nach/vor meiner Veröffentlichung einen IP Check eingebaut. Hier könnt Ihr für ein paar stunden einen Kostenlosen Testzugang nehmen ibvpn und dann eben vom Mac/PC aus.

 

Aktuell spiele ich mit einem alten Android gerät rum welches mir ein Kollege geliehen hat (danke Milan). Meine Meinung über Android hat es nicht geändert.

Im Gegensatz zu Apple gibt es mehrere „Appstore“, einer davon ist der Amazon Appstore, der jeden Tag eine Kostenpflichtige App verschenkt.

Leider ist dieser Shop nicht in Deutschland nutzbar. Hier eine kleine Anleitung wie es trotzdem geht.

Geht auf Amazon.com und erstellt einen neuen Account (ist leider notwendig):

Bildschirmfoto 2012 02 05 um 11 36 26

Dazu benötigt Ihr eine neue e-Mail Adresse die Ihr noch nicht bei Amazon registriert habt (xxx@googlemail.com ist natürlich nur ein Beispiel)

 

Bildschirmfoto 2012 02 05 um 11 38 57

Wenn der Account erstellt ist und Ihr euch anmelden könnt, geht auf „Your Account -> Settings -> Manage Adress Book“

 

Bildschirmfoto 2012 02 05 um 11 41 27

 

So jetzt etwas Arbeit mit Google und sucht euch eine Amerikanische Adresse raus.

Ich habe diese Daten genommen,

  • 2001 LINCOLN AVE
  • SAN DIEGO, CA 92104-2818
  • United States
  • Phone: +15555555555

 

Es sollte danach so aussehen:

Bildschirmfoto 2012 02 05 um 11 52 36

Jetzt das wichtigste: Da nur eine Amerikanische Kreditkarte geht, würde alles andere hier Scheiter. Wenn nur die Kostenfreien gebraucht werden, kann man Test Nummern von Paypal nutzen.

Diese werden in Amazon unter „Your Account -> Add a Credit or Debit Card“ eingetragen.

 

Bildschirmfoto 2012 02 05 um 11 56 44

Daten bekommt Ihr hier: Paypal Test Numbers

Als Verfallsdatum ein Datum in der Zukunft eintragen. Ganz wichtig: den harken bei „Make this my Default 1-Click credit card“ makieren!

Bildschirmfoto 2012 02 05 um 11 59 06

 

Einfach auf diese Adresse auf eurem Google gerät gehen und das Paket Installieren: https://www.amazon.com/appstorelanding und mit den neu erstellten Daten anmelden. Sollte es meckern: unter „Einstellungen -> Apps -> den Haken bei „Unbekannte Herkunft“ setzen.

 

Screenshot 000001

2012 02 05 12 21 54

 

 

Die Lion Fullscreen Apps kommen – Google Chrome im Fullscreen

Die Fullscreen funktion von Lion ist, bis auf den Pferdefuß wenn man zwei Bildschirme nutzt, eine geniale sache.

Nun kommen auch die dritthersteller nach. Google hat, schneller als gedacht, diese Funktion schonmal in die Canary Build eingepflegt. Diese Builds sind immer etwas mit vorsicht zu genießen, da die die Experimentelle Verion vor der Beta ist, ich nutze Sie allerdings schon seit langer zeit.

Bildschirmfoto 2011 08 06 um 15 57 19

 

Bildschirmfoto 2011 08 06 um 16 02 01

Bildschirmfoto 2011 08 06 um 16 02 52

 

Für Chrome Fans die Fullscreen möchten, Download hier:

http://tools.google.com/dlpage/chromesxs

 

[Mein Senf] Ich Liebe Google!

Im Privaten gebe ich eigentlich immer meinen Senf dazu, auch wenn es nicht immer passt 😉 – Nun weiten ich dieses auch mal richtig auf das Netz aus: Ich Liebe Google – Warum?

Bevor es google gab nutze ich Altavista, Lycos und den Webcrawler – heute, trotz Bing, immer noch nur Google. Mein Mail verkehr läuft über Googlemail, auf meinen Domains sind die Google Apps am Laufen, ich nutze Analytics, Adsense und Adwords und Liebe es.

Google Chrome zum Surfen auf dem Mac und als Portable in der Firma, Google Reader für die ganzen Feeds, zum schauen wo ein Ort ist nehme Google-Maps, meine Photos liegen neben iPhoto und Time Mashine noch auf Google Picasa, Auf Google Earth Surfe ich oft durch die gegend, Google Talk hat ICQ bei mir Komplett abgelöst. Vieles fehlt nicht mehr habe fast alles was es in der EU zu bekommen gibt.

Auf StreetView freue ich mich besonders und genau diese Freude ist der grund hierfür. Schaut euch meine Adresse an, hier gibt es viele Rentner dafür ist es schön ruhig (und es gibt VDSL 50;-) ). Ich höre viele gespräche „Ich will nicht das jemand mein Haus sieht“, „Die können in meine Wohnung sehen“ – Bei der Presse die gemacht wurde kann ich das auch voll und ganz verstehen. Nicht nur meine ge“liebte“ Bild war groß mit dabei, vor allem die IT-Presse war ganz groß im rennen. Ohne dem ganzen wirklich eine Chance zu geben noch Fair aufzuklären.

Ich denke in meiner Welt, in der ist Google’s rolle diese: Es ist ein Konzern der von der Suche lebt: Ich gehe auf Google und such etwas – dabei wird Werbung zu Suche angezeigt. Bin Ich in Google Mail angemeldet weiss Google was ich suche, ob ich es oft gesucht habe, und zeigt Anzeigen dazu – Stört mich das? Nein Warum? Was wollen Sie damit? Verkaufen? Ich habe noch NIE werbung von einer Firma bekommen, die ich durch eine Google Werbung angeklickt habe. Aber von Zeitschriften Abos usw bekomme ich in der Woche mehrere, von denen ich mich frage woher haben DIE meine Adresse – Google kennt Sie, hat sie nicht weitergegeben.

Was stört mich das ob Google meine Wohnung Fotografiert? Wenn sie die MAC Adresse meines Router’s bekommen, 10 Sekunden Netzwerkverkehr mitschneiden (Jemand mit Laptop im Auto kann mehr Anrichten als ein Daten logger)

Alle die dagegen sind sollen sich in Google Maps mal bitte New York aufrufen und sich StreetView anschauen – Man sieht keine „Wohnung Inhalte“ und Gesichter und wer Angst hat beim Fremdgehen erwischt zu werden, der sollte es nicht tun anstatt Google dafür etwas zu verbieten 😉 – und ausserdem gibt es in Deutschland schon Firmen die die Straßen abfotografiert haben – keiner hat gemeckert – oh wussten Sie das nicht? Ich würde mal nach Googeln.

Das einzige was noch in meiner Sammlung fehlt ist ein Google Android Telefon – aber irgendwann kommt das auch noch.

 

Warum lasst Ihr Google nicht erst sein StreetView machen und schaut wie euer Haus/Wohnung aussieht? Nein man glaubt der B-Presse und legt erstmal Einspruch ein.

Lasst StreetView Leben. Ihr wisst ja nichtmal wie es aussieht!

Ich will nicht mehr auf Google verzichten – es geht einfach nicht- und wenn ich könnte würde ich auch noch für Google Arbeiten – Na Google wie wäre es? Du weisst wo du mich findest 😉

screenshot_23.png