Netcologne VoIP/SIP auf FritzBox einrichten

Also als erstes mal: Netcologne ist grundsätzlich toll – den Satz „das gerät ist nicht von uns, wir Supporten es nicht“ – nicht so.

Es begab sich das ich einen Netcologne Anschluss im einrichten sollte – kein Problem, internet ging schnell, das mit dem IP telefonieren nicht so. Auf der Seite von Netcologne gab es ein paar info’s, diese waren allerdings sehr einfach gehalten.

Hier mal ein schnelles How-to wie es klappt:

Als erstes Hotline anrufen und nach dem VLAN fragen. Es „sollte“ die 20 sein kann aber auch was anderes sein – 10 ist auf jedenfall Internet.

Dann noch im Kontrollpanel für jede Nummer das SIP Passwort generieren lassen, am besten ausdrucken – dort steht auch der SIP Server.

Dann geht es an die Einstellungen in der FritzBox:

Wichtig: die Ansicht von Standart auf Experte umschalten – macht das leben auf einer FritzBox um einiges leichter.

-> Eigene Rufnummer -> Neue Rufnummer hinzufügen

Dort dann im Dropdown andere Anbieter auswählen – den dann z.B. NC oder Netcologne nennen.

unter „Rufnummer für die Anmeldung“ dann die komplette Nummer Eintagen ABER ohne die führende 0 (Beispiel: 0212 – 345678 Echte Nummer. 212345678 Nummer für die FritzBox)

„Interne Rufnummer in der FritzBox“ ist dann die Nummer ohne Vorwahl (Beispiel: 345678)

Weiter Unten dann die Zugangsdaten eintragen wie auf den Einstellungen auf der Netcologne Seite (Beispiel: 212345678@sip.netcologne.de) und das Passwort.

Als Registrar und Proxy sip.netcologne.de

Ganz wichtig: „Rufnummer für die Anmeldung verwenden“ auswählen und „Anmeldung immer über eine Internetverbindung“ NICHT auswählen (ist im Standart gesetzt)

dieses dann mit weiter bestätigen, dieses wird beim erstmal fehlschlagen, nicht irritieren lassen.

Im nächsten Reiter „Anschlusseinstellungen“ runter bis auf VLAN und dort die VLAN ID 20 eintragen (oder wenn der Support etwas anderes sagt diese

Dann wieder ein stück tiefer kommt „Für Internettelefonie eine separate Verbindung nutzen (PVC)“ diesen auswählen wenn nicht.

„Werden Zugangsdaten benötigt?“ auf Nein.

„IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen“ auswählen und auf Übernehmen.

 

Jetzt dauert es einen Moment und die Nummer sollte sich registrieren. Das wars. Viel Spaß.

 

YouLess LS110 – Smarter Stromlogger – Nachrüst Powermeter

Der liebe Strom – mittlerweile äußerst teuer geworden – verleitet einen immer mehr zum nachdenken anstatt einfach nutzen.

Da so gut wie kein Versorger die Smartmeter einsetzt, ist der tägliche gang zu zählen auch zervig, Es gab ein paar Verbraucher gerät, die per Funk die Daten zu einer „Energieampel“ liefern aber naja, perfekt war es nicht. Die Profi Lösung waren dann S0-Logger oder digitale zähler – nett aber teuer.

Ich bin auf ein nettes gerät aus Holland gestoßen – das YouLess LS110 – ein kleiner Logger zum kleben.

 

Im Paket ist eine kurzanleitung, der kleine Logger, ein Kurzes Netzwerkkabel, ein USB Stecker Netzteil – abgewinkelt – und ein Mini USB Kabel (schon ausgepackt).

 

IMG 5807

IMG 5808

 

 

Das ganze muss am Rechner erstmal eine IP bekommen, dafür gibt es ein kleines Tool. Leider nur für Windows – Mac Nutzer dürfen in den IP Einstellungen rumfummeln oder wie ich, eine VM starten mit Windows. 

Jetzt kommt der Bastel teil

Der erste teil vom 3M Klebeband kommt auf den Zähler – bei Analogen genau in der Mitte der Drehscheibe, bei digitalen auf die Lampe.

IMG 5810

Der nächste schritt ist das aufsetzen des Loggers. Dieser mit der grünen Linie genau auf die Scheibe setzten – zur Hilfe kann man Ihm Strom geben, dann blinkt die Orangene Netzwerk LED wenn sie eine „Linie“ feststellt, das sollte wirklich gewissenhaft erledigt werden.

 IMG 5813

Dem ganzen noch Strom und Netzwerk geben – wer jetzt sagt, er hat kein Netzwerk in der Verteilung – kein Problem – sich zwei Hutschienen Steckdosen anschließen lassen und einen Powerline adapter nutzen – der AVM 510E ist schön flach dafür – und fertig.

IMG 5812

passt wunderbar in einen normalen Zählerschrank.

ZU BEACHTEN: bei Analogen zählen MUSS der Raum dunkel sein – eine alte Wählerplatte im freien Raum verfälscht die Zählung bzw. geht nur wenn kein Licht an ist.

Nun meldet man sich noch an dem Logger an und stellt die Werte ein.

Bildschirmfoto 2014 11 06 um 20 07 05

Fertig.

Für die Auswertung kann man CSV Exports vornehmen, oder einen Link zu einer Seite namens Bidgely herstellen, die den Rest an Visualisierung etc, übernimmt – Kostenlos.

Bildschirmfoto 2014 11 06 um 20 08 51

 

Das ganze ist ein wirklich nettes Spielzeug mit wirklich nützlichem Hintergrund.

Bekommen kann man es z.B bei B + G E-Tech GmbH (79€) oder auch bei Amazon, 

 

dort allerdings, wie man sieht teurer. Der Versand ist mehr die Sache die mich ärgert – per DPD für 4,50€ – DHL noch teurer – Sonntag bestellt, Donnerstag bekommen. DPD ist halt nicht DHL.

Der Support läuft ebenfalls über B+G, es lohnt sich ebenfalls sehr die Seite des Niederländischen Hersteller – Youless

YouLess LS110 – Erfahrungen nach dem ersten Tag

So, der YouLess lief jetzt mal einen Tag und ich bin ziemlich beeindruckt. Obwohl ein Analoger zählen vorhanden ist, funktioniert er sehr gut, auch die Daten die an einen Dienst übertragen werden sind super – leider nicht in Euro, aber wird noch kommen.

Hier ein Screenshot – sehr schön sieht man die Peaks als morgens geduscht wurde, Mittags gekocht wurde und um 14 Uhr die Spülmaschine angemacht wurde – das alles nur durch die Rotation des Zählers.

 Bildschirmfoto 2014 11 07 um 20 12 24

 

 

Super kleines teil – nur zu empfehlen für alle, die Ihren Ihren Zähler im Auge behalten wollen, oder nicht in den Keller laufen wollen