Windows 8 – Die ersten Wochen – zufrieden

Fast zwei Wochen nutze ich es 50-50 neben dem Mac. Es ist eine halbwegs runde Sache, allerdings muss ich sagen, nutze ich die Kacheln so gut wie nicht, leider als Maus und trackpad Nutzer sind diese mehr als umständlich.

Auch einige Standart Apps werden sich nicht durchsetzen – als bestes Beispiel die Mail App – ein grausig zu bedienendes etwas, eigentlich nur für Touch zu nutzen. Zwangs vollbild, böse Kontraste, unhandlich. Wenn man dagegen die Office Demo Installiert, fühlt man sich mit dem Outlook gleich viel wohler, allerdings für einen happigen Preis, 3rd Party Programme werden bei vielen Beliebter werden als es noch unter Windows 7 der fall war.

Das ganze auf einem Surface ist eine fast runde Sache, es eiert ein wenig, aber wirklich nutzbar. Wenn ich an die „Windows Tabletts“ davor denke ist das Microsoft verdammt gut gelungen.

Die meiste zeit verbringe ich in der Classic Oberfläche mit Start8 Startmenü oder im App / Spiele store. Die Spiele, naja, finde ich leider für die Qualität etwas happig – ABER natürlich ok, richtige kosten ja ab 20 aufwärts.

Wenn ich als bespiel die Reckless Racing Version nehme, finde ich die für das iPad weitaus schöner und wohl auch mit mehr Frames.

Wohl alles meckern auf hohem Niveau – Windows 8 ist sehr gelungen, ein guter Fortschritt zu Windows 7.

Ärgerlich ist der Lizenzkäse: Auf dem Mac im Bootcamp installiert, muss es, wenn von VMware Fusion aus gestartet, beim nächsten echten Bootcamp Start neu aktiviert werden – Windows 7 und XP hat das nicht gestört – etwas nervig – wird sich hoffentlich noch ändern.

Fazit meiner Wenigkeit: Windows 8 ist gelungen – das als Apple Fanboy – macht Spaß. Braucht noch ein paar Updates dann wird es auch was.

Was mich voll überzeugt hat, ist Media Center in Verbindung mir der Xbox360 – besser als AppleTV und Mac, sogar mit LiveTV von der VM aus 😉

20121110-223240.jpg

Kommentar verfassen