iOS 6 Beta 3 – Turn by Turn Navigation mit der neuen Apple Maps App

Navigation ist ist eine reine Geschmacksache – ob einer der großen oder kleinen – es entscheidet sich bei der Nutzung ob es zu einem passt. Ich habe heute mal die neue Apple Maps App real getestet und muss, trotz Beta, sagen – Sie ist jetzt schon verdammt nah an Perfekt.

Fangen wir mit den Pro’s an:

Schlichtes Design, passt nahtlos in die Maps App: Man sucht das Ziel und Klickt auf einen Button und klickt auf Start – Fertig.

IMG 0694ed

 

IMG 0695ed

Das ganze ist verdammt schlicht gehalten, kein Schnickschnack auf dem Display. Die Stimme kommt von Siri und ist klar und verständlich.

IMG 0688

 

IMG 0689

IMG 0690

IMG 0692

Die Darstellung ist super flüssig und zeigt nur das wirklich nötigste an.

An manchen stellen merkt man, das man vorher andere Navis genutzt hat: Ohne ansage bleibt man einfach auf der Straße und folgt Ihr. Durch Navigon, was einem alles vorsagt, musste ich an manchen stellen, die gar nicht kompliziert waren, auf das Display schauen.

Auch Super: ist das Ziel erreicht, also steht man da wo man hin wollte, schaltet sich die Maps App aus und das iPhone geht in Standby – nicht wie bei anderen extra ausschalten.

Geht man während der Navigation aus der App, werden die Anweisung als Schilder in der Statusleiste angezeigt + Stimme:

IMG 0693

 

Als Negativ empfinde ich, das man in der App selber sich Staus und Baustellen anzeigen lassen kann, wechselt man in die Turn by Turn verschwinden die Infos. Ich hoffe das wird noch besser. 

Ich kann Sie nur empfehlen und wünschte, Apple hätte das schon viel früher gemacht.

 

 

Kommentar verfassen