iOS 5 und iCloud kommen auf leisen sohlen

Aktuell prasseln massig Updates durch den Appstore – viele stellen die Kompatibilität für das kommende iOS 5 her, was ja auch heute erscheinen soll – Ich empfehle allen (ausser den Jailbreakern) darauf zu Updaten es lohnt sich selbst auf einem 3GS noch richtig. Allein die Notifications will ich so nicht mehr missen.

Gleichzeitig läuft iCloud an. Auf der iCloud seite ist der Beta Sticker weck, man benötigt allerding iOS 5 oder OSX 10.7.2 um sich einen Account machen zu können.

Wenn man das hat, sieht es so aus:

 

Bildschirmfoto 2011 10 12 um 09 14 21

Bildschirmfoto 2011 10 12 um 09 15 14

Besonders muss ich ja die iWork funktion loben – egal von welchem Dokument was auf dem Mac oder iOS bearbeitet wurde, kann man sich Laden oder als PDF aus der Wolke laden – Super Praktisch.

Bildschirmfoto 2011 10 12 um 09 21 37

Bild ist eine Office Powerpoint Slideshow, an iOS gesendet und dort in Keynote geöffnet und in diesem moment schon in der iCloud. Genial – genauso habe ich mir das immer erhofft.

Auf dem Mac sieht die iCloud dann, 10.7.2 vorrausgesetzt, so aus

Bildschirmfoto 2011 10 12 um 09 23 22

 

und im iOS dann so:

IMG 0176

 

Eine ebenfalls super praktische funktion ist das iCloud Backup der iOS Daten. Hatte es in der Beta phase schon zweimal gebraucht – Wlan vorrausgesetzt hat man so in kurzer zeit sein iPhone wieder auf dem stand wie es vorher war.

Nach dem ein Account in iOS erstellt wurde, kann man mit Safari, Chrome und Firefox auf die die iCloud zugreifen oder die Apps ziehen sich ihre daten dann draus.

 

Das OSX 10.7.2 Update könnte heute auch noch erscheinen, aber das werden wir noch sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen